"SpätStück" für junge Erwachsene.

|   News aus dem Kirchenkreis

Mit neuen Angeboten für junge Erwachsene im Ev.-luth. Kirchenkreis Hittfeld startet Diakonin Friederike Nadolny wieder durch.

Es gibt wieder das beliebte „SpätStück“. Zunächst als Podcast, aber wenn es Corona zulässt, auch wieder im Brunch-Format mit Themen-Input“, sagt Friederike Nadolny. Nach Elternzeit, Vertretungszeit und coronabedingtem Ausfall erfährt das Projekt „Junge Erwachsene“ ein richtiges „Revival“. „Ich freue mich sehr darauf, wieder loszulegen. Angebote gibt es jetzt nicht nur in Buchholz, sondern auch in Neu Wulmstorf.“ Das ganze Programm ist auf der Internetseite der Ev. Jugend unter www.evjuhit.de/jungeerwachsene zu finden.

Los geht es am Sonntag, 14. Februar, um 11 Uhr mit dem Thema: „Zwischen Konsum, Nachhaltigkeit und Fairness im Kleiderschrank.“ Die Referentin Nicole Kotzerke wird den Zuhörenden das Thema auf den SpätStück-Tisch nach Haus servieren. Das Ganze nennt sich dann „SpätStück – Der Podcast.“„Ich hoffe, dass wir uns bei den weiteren Terminen wieder real im Paulus-Haus zum Brunch treffen können. Aber auch dann soll es begleitend immer einen Podcast geben“, sagt Friederike Nadolny.

Die weiteren Termine und Themen des SpätStücks:

21. März: Liebe – von Schmetterlingen und Mischlingskötern. Mit Kirsten Anderfuhr-Kuk.

25. April: Social Media Detox. Mit Julia Nadolny.

9. Mai: Glauben im Alltag. Mit Rainer Koch.

20. Juni: Vielfalt biblisch. Mit Franziska Feldmann.

Neben dem SpätStück wird es weitere Formate geben, wie etwa Spieleabende, wenn die Corona-Regeln dies erlauben. Als neuer Standort neben Buchholz ist Neu Wulmstorf dazugekommen. Zum Start ist ein Gottesdienst unter dem Titel „Heimathafen“ am 29. Mai um 18 Uhr in der Lutherkirche in Neu Wulmstorf geplant. 

Das Projekt „Junge Erwachsene“ richtet sich an Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren im Kirchenkreis Hittfeld. Es lädt sie ein, in Kontakt zu kommen und sich zu Themen in gemütlicher Runde auszutauschen. Studium, Ausbildung, die ersten Berufsjahre, Familiengründung, Ablösung und Abschied, Vernetzung, Orientierung, die Suche nach dem eigenen Platz in der Gesellschaft, Umbruch, Aufbruch, Ankommen – all dies sind Themen, die junge Erwachsene beschäftigen. „Mit der Podcast-Version des SpätStücks ist ein Wiederbeginn gemacht, aber ich hoffe sehr, dass wir uns bald wieder ganz real treffen dürfen“, sagt Friederike Nadolny. 

Wie bekommt man den Podcast?
Dazu Friederike Nadolny: "Den Podcast gibt es dann bei Spotify, Apple Music und deezer. Über den Namen "SpätStück - Der Podcast" findet man ihn dort. Infos gibt es über die internetseite und bei Instagram @jungeerwachsene_evjuhit."

 

 

 

Zurück
Im ersten Podcast am 14. Februar geht es um das Thema „Zwischen Konsum, Nachhaltigkeit und Fairness im Kleiderschrank.“ Friederike Nadolny (im Bild) spricht mit der Referentin Nicole Kotzerke. Foto: N. Nadolny.
Im ersten Podcast am 14. Februar geht es um das Thema „Zwischen Konsum, Nachhaltigkeit und Fairness im Kleiderschrank.“ Friederike Nadolny (im Bild) spricht mit der Referentin Nicole Kotzerke. Foto: N. Nadolny.