Seelsorge-Telefon für Helfende startet

|   News aus dem Kirchenkreis

Der Kirchenkreis Hittfeld startet in dieser Woche mit dem Seelsorge-Telefon für Helfende.

„Für alle, die helfen – und selber mal ein offenes Ohr brauchen!“ Das ist das Motto des Seelsorge-Telefons des Kirchenkreises Hittfeld, das am 9. Juni startet: Seelsorge für Helfende. Für Menschen, die sich um Ukraine-Geflüchtete kümmern und selbst einmal sprechen wollen, Fragen haben und Unterstützung benötigen. Das Seelsorge-Telefon unter der Nummer 0800-2124401 ist kostenlos, alle Gespräche mit Seelsorgerinnen und Seelsorgern sind anonym. Sie sind erreichbar immer dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 18 bis 20 Uhr

„Wir erleben immer wieder, wie engagierte Helferinnen und Helfer selbst an ihre Grenzen stoßen. Manchmal sind sie erschöpft, manchmal auch unsicher, wie sie in bestimmten Situationen mit Geflüchteten umgehen sollen, die von Krieg und Terror traumatisiert sind. Seelsorge ist unsere Kompetenz, das Team des Kirchenkreises kann helfen“, sagt Pastor Peter M. Schwarz von der Meckelfelder Kirchengemeinde. 

In dem Team arbeiten das Diakonische Werk, Diakoninnen und Diakone sowie Pastorinnen und Pastoren aus dem Kirchenkreis Hittfeld zusammen. So können sie auch in vielen ganz praktischen Fragen weitere Unterstützungsangebote vermitteln.

BU: Plakat des Seelsorge-Telefon. Plakat: P. Schwarz

Zurück
Plakat des Seelsorge-Telefons. Plakat: P. Schwarz
Plakat des Seelsorge-Telefons. Plakat: P. Schwarz