Passions-Ausstellung in Bendestorf

|   News aus dem Kirchenkreis

Die Bendestorfer Kirche ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Besucherinnen und Besucher können sich eine Ausstellung mit dem Titel „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ ansehen – natürlich unter Einhaltung aller AHA-Regeln. 

Die Bendestorfer Kirche ist seit dem Lockdown täglich und durchgängig von 09.00 bis 18.00 Uhr offen. Es gibt zurzeit zwar keine Präsenz-Gottesdienste, dafür aber offenen Raum für ganz spontane Besuche.  

Zum zweiten Mal lockt eine Ausstellung, dieses Mal in der Passionszeit, mit dem Titel: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum.“ 

Es erwarten den Kirchenbesucher Bilder, Texte, ein sogenanntes „Hungertuch“ am Altar und ein Irrweg für Kinder durch den Altarraum, Belohnung am Ende inklusive. Die Ausstellung erklärt die Bedeutung des Hungertuches und setzt sich mit dem Motto: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum.“ auseinander. „Und das jetzt, wo wir uns Alle in gewisser Weise eingeschlossen fühlen, so wie der Panther in Rilkes gleichnamigem Gedicht“, sagt Dr. Renate Prollius, Kirchenvorsteherin in Bendestorf. Offene Kirche ist ein Raum, in den man mit allen Gefühlen gehen kann, die einen jetzt beschäftigen. Raum, Licht und Ruhe laden ein, zu entspannen, nachzudenken, zu meditieren, loszulassen, eine Kerze anzuzünden und die Alltagsgedanken abzulegen. 

Die neue Ausstellung möchte ihren Beitrag dazu leisten.

Besucherinnen und Besucher müssen eine FFP2-Maske beim Betreten in die Kirche, in der Kirche und beim Hinausgehen tragen. Der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen ist einzuhalten. Hände sind beim Betreten in die Kirche zu desinfizieren. Wenn zu viele Menschen in der Kirche sind, sollte man vor der Kirche einen Moment warten, bis man hineingehen kann.

Zurück
Foto: S. Denkeler
Foto: S. Denkeler