Landesbischof Ralf Meister verschenkt Osterkerzen

|   News aus dem Kirchenkreis

Am heutigen Mittwoch kommt Landesbischof Ralf Meister in den Kirchenkreis. Er bringt Osterkerzen als Zeichen der Hoffnung in die Kirchengemeinden Elstorf, Hittfeld, Hollenstedt und Neu Wulmstorf.

Landesbischof Ralf Meister hat am Mittwoch 100 Osterkerzen nach Hittfeld gebracht. In den Wochen bis Ostern verschenkt der Landesbischof 25.000 Osterkerzen an rund 250 Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen in der Landeskirche Hannovers. „Manchmal braucht es außergewöhnliche Ideen, um Menschen zu ermutigen. Es ist toll, was die Gemeinden alles unternehmen, um trotz Corona die Menschen weiter zu erreichen. Die Kerzen sind eine Geste der Unterstützung der Landeskirche“, sagt Ralf Meister. Er ist mit seinem E-Auto unterwegs und bringt an diesem Tag auch noch Kerzen nach Elstorf, Hollenstedt und Neu Wulmstorf. „Wir werden die Kerzen in der Osternacht an Menschen verteilen und damit das Licht der Hoffnung in die Welt tragen“, sagen Pastorin Martina Wüstefeld und Pastorin Christina Wolf. Je 50 Kerzen haben sie für Hittfeld und Fleestedt entgegengenommen. Superintendent Dirk Jäger hatte erst gestern vom Büro des Bischofs erfahren, dass der Halt in Hittfeld noch in den „Fahrplan“ des Bischofs passt: „Eine schöne, spontane Aktion des Landesbischofs, über die wir uns sehr gefreut haben“, sagt Dirk Jäger.

„Die Osterkerzen, die ich mitbringe, sind kleine Zeichen der Hoffnung: Gott lässt uns in dieser Zeit nicht allein. Sein Licht durchdringt alle Dunkelheit und lässt es hell werden. Das war und ist eine zentrale Botschaft der Passions- und Osterzeit. In der aktuellen Situation spüren wir ganz konkret, wie sehr wir diesen Trost und diese Zuversicht brauchen“, sagt Ralf Meister.

Innerhalb von vier Tagen hatten sich auf die Anfrage des Landesbischofs 250 Kirchengemeinden aus allen Regionen der Landeskirche gemeldet. In 100 Kirchengemeinden übergibt Ralf Meister die Osterkerzen persönlich, manchmal auch mit einer kurzen Andacht. „Die Besuche in Kirchengemeinden, der Austausch mit Gemeindemitgliedern und den Verantwortlichen in den Gemeinden und das gemeinsame Feiern von Gottesdiensten und Andachten sind für mich die schönsten und wichtigsten Aufgaben als Landesbischof. Das war in den letzten zwölf Monaten leider kaum möglich. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass jetzt wenigstens diese kurzen Aufenthalte möglich sind, auch wenn es nur mit Maske und auf Abstand ist“, sagt Meister. 

Zurück
Landesbischof Ralf Meister (Mitte) bringt Osterkerzen nach Hittfeld. Foto: C.Wöhling
Landesbischof Ralf Meister (Mitte) übergibt 100 Osterkerzen an Superintendent Dirk Jäger (l) Pastorin Martina Wüstefeld (2.v.r.), Pastorin Christina Wolf (r) und Finja Waack vor der Hittfelder Mauritiuskirche. Foto: C.Wöhling