Klimafasten - wir wollen "anders unterwegs sein"

|   News aus dem Kirchenkreis

Fastenaktion der Ev. Landeskirche Hannovers von Aschermittwoch bis Ostersonntag.

"So viel du brauchst... " - so lautet das Motto der Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. 2019 beteiligt sich die Ev. Landeskirche Hannovers das erste Mal an der Fastenaktion. Mit dem biblischen Leitsatz „So viel du brauchst“ regt die Fastenaktion dazu an, sich Zeit zu nehmen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren, etwas zu verändern. Klimaschutz und Klimagerechtigkeit stehen im Mittelpunkt der Fastenzeit.


Von Aschermittwoch (6. März 2019) bis Ostersonntag (21. April 2019) geht es zum Beispiel darum, achtsamer zu kochen, anders unterwegs zu sein oder Orte der Einkehr und Ruhe aufzusuchen. Angeboten wird die Aktion in einer Kooperation aus elf evangelischen Landeskirchen und drei katholischen Bistümern.

In der Landeskirche Hannovers ist die Aktion eingebettet in die Initiative „Zeit für Freiräume“. 


Birte Geßner und Carolin Wöhling haben es übernommen, "anders unterwegs zu sein". Eine Woche lang werden sie das Auto so oft wie möglich stehen lassen, Bus, Bahn und Rad nutzen, sie werden in der Stadt Buchholz wie in der Gemeinde Seevetal nachfragen, wie es um Radwege, Lärmbelästigung und Aktionen wie "Stadtradeln" aussieht. Ihre Erfahrungen werden zur 5. Woche der Aktion, wenn es darum geht "anders unterwegs zu sein", von der Landeskirche veröffentlicht.

Weitere Informationen unter www.klimafasten.de

Zurück
Carolin Wöhling (l) und Birte Geßner werden "anders unterwegs" sein. Foto: C.Wöhling
Carolin Wöhling (l) und Birte Geßner werden "anders unterwegs" sein. Foto: C.Wöhling
Planung der Aktion. Foto: C.Wöhling
"Anders unterwegs sein" - wir sammeln unsere Ideen, planen Recherchen, teilen Themengebiete auf - solch eine Aktion beginnt natürlich bei einem guten Kaffee:) Carolin Wöhling (l) und Birte Geßner. Foto: C.Wöhling