Ivar Buterfas-Frankenthal spricht in Bendestorf

|   News aus dem Kirchenkreis

"Ein Leben nach dem Holocaust" - der Zeitzeuge und Holocaust-Überlebende Ivar Buterfas-Frankenthal spricht am Mittwoch, 10. November, in der Bendestorfer Kirche. Um Anmeldung wird gebeten, es gilt die 2G-Regel, Zutritt nur für Geimpfte und Genesene.

Ivar Buterfas-Frankenthal wird am Mittwoch, 10. November, in der Bendestorfer Kirche einen Vortrag über sein Leben nach dem Holocaust halten. Er wird auch über Ausgrenzung und Demütigung von jüdischen Mitbürgern und Mitbürgerinnen noch lange nach der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland und Europa sprechen. Beschämender und auch entsetzlicher Weise ist beides auch heute noch zu anzutreffen. Die Bendestorfer Pastorin Sophie Denkeler sagt: „Wir schätzen es sehr, dass Herr Buterfas-Frankenthal über seine Erlebnisse und Erfahrungen berichten wird und halten dies für sehr wichtig. Denn leider verstärkt sich der Antisemitismus zurzeit in Deutschland. Das zeigen etwa der Anschlag in Halle auf die Synagoge vor zwei Jahren, der diesjährige Angriff auf einen jüdischen Studenten in Hamburg und die Gewalt aus antisemitischen Gründen auf den Neffen von Ivar Buterfas-Frankenthal, der dabei sein Augenlicht verlor.“ Nach dem Vortrag können Fragen gestellt werden.

Als Zeitzeuge und Holocaust-Überlebender ist Ivar Buterfas-Frankenthal national und international bekannt. In mehr als 1.500 Veranstaltungen an deutschsprachigen Gymnasien, Hochschulen und Universitäten berichtet er seit Jahrzehnten aus erster Hand über die Judenverfolgung im Dritten Reich.

Nur mit Mühe und Not hatte Ivar Buterfas-Frankenthal gemeinsam mit seiner Mutter und acht Geschwistern überlebt. Bekannt wurde Buterfas-Frankenthal unter anderem auch durch sein Engagement zum Erhalt der Hamburger Nikolaikirche als Kriegsruine, die er mit einem von ihm gegründeten Förderverein sicherte und als Mahnmal gegen Ausländerfeindlichkeit, Rassenhass und Antisemitismus etablierte, und für sein Engagement für eine Gedenkstätte im KZ-Auffanglager Sandbostel. Er wurde mehrfach für sein Engagement ausgezeichnet, so hat er das Bundesverdienstkreuz und den Weltfriedenspreis erhalten.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr unter 2G-Bedingungen, für Jugendliche bis 17 Jahren gilt der schulische Corona-Test. 

Um eine Anmeldung wird gebeten: 

per Mail an: kirche-bendestorf(at)web.de und telefonisch unter Tel. 04183 – 6740.

 

Zurück
Ivar Buterfas-Frankenthal. Foto: C.Wöhling
Ivar Buterfas-Frankenthal. Foto: C.Wöhling