Am 1. Dezember startet der Lebendige Adventskalender.

|   News aus dem Kirchenkreis

Kerzen, Lieder, Glühwein, Geschichten und Segen: An den Abenden vom 1. bis 23. Dezember laden wieder Gastgeber in vielen Kirchengemeinden auf eine halbe Stunde zum "Lebendigen Adventskalender" ein. Am 24. Dezember laden die Kirchen zum Weihnachtsgottesdienst ein. 

Kennen Sie die Abende des Lebendigen Adventskalenders?

Vom 1. bis 23. Dezember freuen sich Gastgeber in vielen Gemeinden auf ihren Abend des "Lebendigen Adventskalenders". Meist geht es um 18.30 Uhr los, aber bitte fragen Sie in Ihrer Gemeinde nach der genauen Anfangszeit. Die Gastgeber haben ihre Fenster mit der Datumszahl weihnachtlich geschmückt. Jede/r ist herzlich willkommen, alle können dabei sein. Am Abend gibt es heißen Kinderpunsch und Glühwein, Kekse oder Schmalzbrote, es werden Lieder gesungen, der Gastgeber liest eine Geschichte oder ein Gedicht vor und erteilt einen Segen für die Gäste. Jeder Abend verheißt eine kleine Auszeit in der hektischen Vorweihnachtszeit und nach einer halben Stunde gehen alle Besucher ein wenig entspannter nach Haus. Alle Gäste werden gebeten, einen Becher mitzubringen. Der Abend des 24. Dezember wird in der Kirche gefeiert.

Wo finden die Abende vom 1. bis 23. Dezember statt?

Alle Gemeinden haben ihre Listen mit den Namen und Adressen der Gastgeber veröffentlicht, sei es im Gemeindebrief, auf der Internetseite, in Schaukästen oder auf Plakaten und Handzetteln, die im Dorf verteilt werden. Sie können auch in Ihrem Kirchenbüro nach den Listen fragen.

 

Zurück
Geschmücktes Fenster beim Lebendigen Adventskalender. Foto: C.Wöhling
Geschmücktes Fenster beim Lebendigen Adventskalender. Foto: C.Wöhling
Geschichten werden vorgelesen. Foto: C.Wöhling
Geschichten werden vorgelesen. Foto: C.Wöhling