Einsegnung der neuen Teamer in der Nachbarschaft Neu Wulmstorf-Elstorf.

|   News aus dem Kirchenkreis

Am Wochenende sind in der Lutherkirche 28 Jugendliche als Teamer eingesegnet worden - im Rahmen eines fröhlichen Jugendgottesdienstes unter dem Titel "Way of life".

„Wir machen uns auf den Weg, sind mal allein unterwegs, mal mit anderen. Neben Freunden und Familie ist immer auch Gott dabei“, sagt Niklas Nadolny, Diakon für die Kinder- und Jugendarbeit in der Nachbarschaft Neu Wulmstorf-Elstorf. Lebendig, mit viel Spirit und Musik feierten Jugendliche beider Gemeinden einen fröhlichen Jugendgottesdienst am Wochenende unter dem Titel „Way of life“ in der Neu Wulmstorfer Lutherkirche. Alina Menne (18) predigte, Pastorin Ruth Stalmann-Wendt aus Elstorf und Pastor Dr. Florian Schneider aus Neu Wulmstorf hielten neben dem Vorstand der Ev. Jugend Grußworte. 28 Jugendliche wurden zu Teamern der Nachbarschaft Neu Wulmstorf-Elstorf eingesegnet, sie hatten den „Durchstarter“-Kurs erfolgreich absolviert und wirken nun in der Kinder- und Jugendarbeit der Nachbarschaft mit. 

Im „Way of life“-Jugendgottesdienst ging es um verschiedene Lebensstile und den persönlichen Lebensweg, den die Jugendlichen mit einem Marathon verglichen. „Im Leben ist es wie beim Marathon, es gibt Menschen, die uns Wasser reichen. Gott gibt uns noch einmal anderes Wasser und steht uns auf steinigen und schweren Wegen im Leben beiseite. Die Durchstarter haben mit ihrer Ausbildung auch ein Etappenziel auf ihrem Lebensweg erreicht“, sagt Alina Menne. In dem Durchstarter-Kurs geht es um Spielpädagogik, das Leiten von Gruppen, Spiritualität und Recht. Die Jugendlichen werden fit gemacht für die Kinder- und Jugendarbeit, dabei entwickeln sie mehr und mehr Persönlichkeit und wachsen auch in ihrem eigenen Glauben. In der Ev. Jugend in der Nachbarschaft Neu Wulmstorf-Elstorf engagieren sich insgesamt nun 60 Teamer. 

Foto: Jugendliche werden als Teamer eingesegnet. Foto: N. Nadolny

Zurück
In der Lutherkirche wurden Jugendliche zu Teamern eingesegnet. Foto: N. Nadolny.
In der Lutherkirche wurden Jugendliche zu Teamern eingesegnet. Foto: N. Nadolny.