Dietrich Bonhoeffer in Vortrag, Gottesdienst und Ausstellung.

|   News aus dem Kirchenkreis

Für den Kirchenkreis Hittfeld sollte 2020 "Ein Jahr mit Dietrich Bonhoeffer" werden. Zahlreiche Veranstaltungen an verschiedenen Orten. Durch die Corona-Pandemie mussten diese im Frühjahr abgesagt werden. Zu drei interessanten Veranstaltungen können wir jetzt - unter Einhaltung der Corona-Regeln - wieder einladen.

„Von guten Mächten wunderbar geborgen.“ Das letzte Gedicht von Dietrich Bonhoeffer von Weihnachten 1944 ist weltbekannt. Es tröstete und tröstet weiterhin Sterbende und Trauernde. Bonhoeffer ist eine bekannte Größe der deutschen Geschichte und Kultur. Für dieses Jahr hatte der Ev.-luth. Kirchenkreis Hittfeld zu einem „Jahr mit Dietrich Bonhoffer“ eingeladen, wollte zu einem Austausch darüber anregen, was uns Bonhoeffer heute sagt und ob sich seine Einsichten in die heutige Zeit übertragen lassen. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die bisherigen Veranstaltungen ausfallen, nun können einige Veranstaltungen unter Einhaltung aller Corona-Regeln doch stattfinden.

Wer war Bonhoeffer?
Dietrich Bonhoeffer war Pastor und seit 1938 Mitwisser, dann Mittäter in einer Widerstandsgruppe, die das Kriegsende herbeiführen und dafür Hitler töten wollte. 1933 ging es dem jungen Universitätsdozenten und Pastor zunächst theologisch und kirchenpolitisch darum, dass die ‚Bekennende Kirche‘, die sich damals gründete, ihrem Auftrag gerecht blieb, das Evangelium biblisch zu verkündigen und Gottes Gebot zu befolgen. In keiner Weise sollte die Kirche mit dem NS paktieren. Vor 75 Jahren, am 9. April 1945, wurde Bonhoeffer auf Befehl Hitlers kurz vor Kriegsende im KZ Flossenbürg wegen Hochverrats ermordet. 

Erfahren Sie mehr über Dietrich Bonhoeffer! Auf die nächsten drei Veranstaltungen möchten wir hinweisen:

  • Gottesdienst am Sonntag, 20. September, um 10 Uhr in Klecken

Pastorin Dorothea Blaffert von der Ev.-luth. Kirchengemeinde Rosengarten lädt am Sonntag, 20. September, um 10 Uhr zum Gottesdienst in die Thomaskirche, An der Thomaskirche 2 in 21224 Rosengarten. Sie wird aus den Brautbriefen zwischen Dietrich Bonhoeffer und Maria von Wedemeyer lesen und etwas zur Vita der beiden sagen.  Die Überschrift zum Gottesdienst stammt aus einem Gebet, einem Reisesegen von 1943: „Möchte, wenn ihr morgens aufwacht, Gott euer Herz stärken und keine Traurigkeit in euch aufkommen lassen.“ Dazu werden passende Texte gelesen. Alle Türen der Kirche werden wegen der Corona-Regeln weit geöffnet sein. 

  • Vortrag, Lesung und Diskussion am Montag, 28. September, um 19 Uhr in Tostedt

Die Ev.-luth. Johannesgemeinde Tostedt und das Tostedter Forum für Zivilcourage laden am Montag, 28. September, um 19 Uhr zu einem Bonhoeffer-Abend ins Gemeindehaus am Himmelsweg 12 in 21255 Tostedt ein. 

Dr. Bernd Vogel, Pastor der Ev.-luth. St. Martins-Kirchengemeinde Jesteburg ist Autor des Buches „Alle Angst vor der Zukunft überwinden. Mit Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) im Gespräch“, das in diesem Jahr erschien. „Das Gedicht ‚Von guten Mächten wunderbar geborgen‘ kennen viele Menschen. Doch wer weiß etwas über seine hoch aktuelle Theologie, über sein Nachdenken über das menschliche Leben und den Glauben? Nachdenkliches und des Nachdenkens Wertes gibt es in Bonhoeffers Werk vielerlei“, sagt Dr. Bernd Vogel. Er wird Lesungen aus Bonhoeffers kleiner Schrift „Nach zehn Jahren“ (Jahresende 1942, für Familie und wenige Freunde im Widerstand) einbetten in biografische und zeitgeschichtliche Informationen und die Frage anschließen, ob und was das für uns heute bedeuten mag.

Teilnehmende müssen sich bis Mittwoch, 23. September, bei Hans-Peter Wacker anmelden, Telefon-Nummer: 04182-3534

  • Eröffnung der Bonhoeffer-Ausstellung in Jesteburg mit dem Kunstnetz Jesteburg am Sonntag, 4. Oktober

In Jesteburg wird unter Einhaltung aller Corona-Auflagen die im Frühjahr verschobene Ausstellung „Im Gespräch kann immer etwas Neues geschehen“ – Begegnungen mit Dietrich Bonhoeffer in Kooperation der Ev.-luth. St. Martinskirchengemeinde Jesteburg mit dem Kunstnetz Jesteburg nachgeholt. Die Ausstellung wird nach dem Erntedankgottesdienst am Sonntag, 4. Oktober, um 12:00 und um 13:00 Uhr in der St. Martins-Kirchengemeinde in Jesteburg eröffnet.

 

Zurück
Dietrich Bonhoeffer. Bild: S. Dinter
Dietrich Bonhoeffer. Bild: S. Dinter
Dr. Bernd Vogel. Foto: C.Wöhling
Dr. Bernd Vogel. Foto: C.Wöhling