50 Jahre Seevetal - 19 Orte voller Leben!

|   News aus dem Kirchenkreis

Familiengottesdienst auf dem Ramelsloher Domplatz am 3. Juli um 11:00 Uhr.

Die Gemeinde Seevetal wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Dieses Jubiläum feiern die Seevetaler Kirchengemeinden Hittfeld, Maschen, Meckelfeld und Ramelsloh gemeinsam mit einem lebendigen Familiengottesdienst am Sonntag, 3. Juli, um 11 Uhr auf dem Domplatz vor der Ramelsloher Kirche. Unter dem Titel „19 Orte voller Leben“ geht es nach dem Familiengottesdienst auf dem Domplatz an 19 bunten Stationen weiter, die viel Schönes für Jung und Alt bereithalten.

Den Familiengottesdienst gestalten Hans-Georg Wieberneit, Pastor der Kirchengemeinde Ramelsloh, Dirk Jäger, Superintendent des Kirchenkreises Hittfeld, und Martina Kremers, Diakonin der Nachbarschaft Seevetal, gemeinsam. Mit dabei ist auch Emily Weede, Bürgermeistern der Gemeinde Seevetal. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Posaunenchor Fleestedt unter der Leitung von Britta Oldsen begleitet.

19 Orte gehören zur Gemeinde Seevetal, daher laden nach dem Gottesdienst 19 Stationen zum Mitmachen ein. „Wir wollen damit zeigen, dass an den 19 Orten unserer Gemeinde viel ‚eigenes Leben‘ gelebt wird, in Ohlendorf etwa anders als in Meckelfeld. Trotz der Unterschiedlichkeit teilen wir die gleichen Werte, geben unser Bestes für unsere Gemeinde und schützen unsere Gemeinschaft“, sagt Hans-Georg Wieberneit.

Die 19 Stationen bieten ein buntes Programm für Klein und Groß, eine Auswahl: Musikerinnen und Musiker aus der Nachbarschaft Seevetal geben kleine Konzerte, die Besuchende als Wandelkonzert erleben können. Für Kinder gibt es Mal- und Bastelaktionen, Bibelgeschichten, ein Spielmobil des Landkreises und vieles mehr. Erwachsene können etwa bei einem Bibelquiz mitmachen, gemeinsam Sommerlieder singen oder sich verkleiden und sich in einer Fotobox ablichten lassen. Christian Berndt, Superintendent des Kirchenkreises Winsen, spricht über Friedhöfe als Orte des Lebens. Ukrainische Familien laden zu einer Aktion ein. Es gibt Segensstationen, und am Ehrenmal können Kerzen als Zeichen des Friedens entzündet werden.

Zurück
Domplatz in Ramelsloh. Foto: C.Wöhling
Hier findet der Festgottesdienst statt, auf dem Domplatz in Ramelsloh. Foto: C.Wöhling