30 Jahre im Kirchenkreisamt Winsen: Jan-Peter Bönsch

|   News aus dem Kirchenkreis

Im Dezember feierte der Leiter des Kirchenkreisamtes in Winsen, Jan-Peter Bönsch, sein 30-jähriges Dienstjubiläum. 1990 wechselte Bönsch aus der Liegenschaftsverwaltung der Bundesfinanzverwaltung in Hamburg in den kirchlichen Dienst. Im Kirchenkreisamt war er zunächst in der gleichen Funktion tätig wie in Hamburg, nur dass es jetzt nicht um die Nachnutzung von Bunkern ging, sondern um Pfarrhäuser, Gemeindehäuser und Pachtland.

Bereits nach vier Jahren wurde er stellvertretender Amtsleiter, 2012 dann Amtsleiter. Seitdem ist er verantwortlich für 35 Mitarbeitende, die mit ihm gemeinsam Verwaltungshilfe leisten für die Kirchenkreise Hittfeld und Winsen. Zusammen mit den Kitaverbänden und dem Diakonischen Werk bilden die 33 Gemeinden der beiden Kirchenkreise ein Finanzvolumen von zusammen ca. 25 Mio. Euro.

So manche Änderung in der Verwaltung hat Jan-Peter Bönsch mitgestaltet: „Als ich begann, bekamen wir gerade die ersten PCs, jetzt schreitet die Digitalisierung fort, viele Mitarbeitende können sogar von zuhause arbeiten.“ Die Grundaufgabe des Amtsleiters und des Kirchenkreisamtes, nämlich Haupt- und Ehrenamtliche in den Kirchengemeinden zu beraten, ist konstant geblieben. Dabei seien, so Bönsch, die Leitungsaufgaben komplexer und umfassender geworden. Diesen Herausforderungen begegne das Amt mit einer agilen Verwaltung mit flachen Hierarchien und großem Entscheidungsspielraum für die einzelnen Sachbearbeiter. „Die Kirchengemeinden sind für mich die Basis, der Kontakt zu den Menschen dort ist wertvoll“, so Jan-Peter Bönsch, der viele Gremien in den Kirchenkreisen Hittfeld und Winsen begleitet und sich auch überregional in der Landeskirche engagiert.

Hittfelds Superintendent Dirk Jäger schätzt die Arbeit des Amtsleiters sehr: „In den letzten Jahren sind die Herausforderungen und Aufgaben der Kirchenkreise stark gewachsen. Jan-Peter Bönsch steht uns unaufgeregt-zugewandt, jederzeit ansprechbar und fachlich kompetent hilfreich zur Seite. Auch bei schwierigen Entscheidungen und in komplexen Sachverhalten bewahrt er Ruhe, Übersicht und Verantwortlichkeit.“

Auch der Winsener Superintendent Christian Berndt dankt Jan-Peter Bönsch für seinen Dienst: „Er ist ein Kirchenmann durch und durch und hat immer das Ganze im Blick. Dieses, oft verbunden mit Gelassenheit und einer guten Portion Humor, macht die Zusammenarbeit sehr angenehm.“

Text: M. Frackmann, Öffentlichkeitsbeauftragter im Kirchenkreis Winsen.

 

 

Zurück
Christian Berndt(l) und Jan-Peter Bönsch. Foto: M. Frackmann
Superintendent Christian Berndt (l.) gratuliert Kirchenkreisamtsleiter Jan-Peter Bönsch zum runden Dienstjubiläum - mit Abstand und nur für das Foto ohne Gesichtsmaske. Foto: M.Frackmann