23.10.2017 10:10 Alter: 30 days
Kategorie: Allgemeines

"De Fruu ut'n Heringsfatt": Plattdeutsches Theater zum Reformationsjubiläum


(vlnr)Pastor i.R. Georg Stiller (spielt den Diener Wolfgang), Pastorin Imke Schwarz (spielt Katharina von Bora, die Frau Martin Luthers), Tommy Smidt (spielt im Stück Martin Luther. Sonst spielt er in Buchholz bei den „De Steenbeeker“), Gundi Böhme (spielt die Muhme Lena, eine Tante von Katharina, die mit im Haus wohnte. Gundi Böhme hat auch die Kostüme geschneidert.)

Plakat der Veranstaltung

Informationen zum Stück

Luther-Theater auf Plattdeutsch in der Mauritius-Kirche in Hittfeld und in Maack's Gasthaus Harmstorf: Auf der Bühne dabei: Die Hittfelder Pastorin Imke Schwarz als Katharina von Bora, Pastor i.R. Georg Stiller als Wolfgang Sieberger, Tommy Smidt (von den "De Steenbeeker") als Martin Luther und viele andere. In acht heiter-besinnlichen Szenen stellen sie wichtige Stationen und Inhalte der Reformation dar. Geschrieben hat das Stück "Die Frau aus dem Heringsfass" Pastor Egbert Rosenplänter mit dem Untertitel "Katharina von Bora und Martin Luther - Szenen einer Ehe". "Ich freue mich, dass Luise Hering das Stück ins Plattdeutsche übersetzt hat und wir es aufführen können", sagt Pastor i.R. Wolfgang Heitmann, der Regie führt. Die Musik übernimmt der Flötenkreis Fleestedt unter der Leitung von Alraune Böttcher. Die Kostüme hat Gundi Göhme gestaltet. Zu sehen ist das Stück am Freitag, 3. November um 19 Uhr in Maack's Gasthaus in Harmstorf und am Sonntag, 5. November, um 18 Uhr in der Hittfelder Mauritius-Kirche, jeweils auf Plattdeutsch. Der Eintritt ist jeweils frei. Nach dem Spiel sind alle Besucher zu Torgauer Bier und einem mittelalterlichen Snack geladen.

Pastor i.R. Wolfgang Heitmann sagt zum Stück:"Das Stück beschreibt den Weg des Glaubens aus dem engen Kloster in die weite Welt und in die Verantwortung. "An Gott glauben", das heißt nun nicht nur, sich möglichst allein in Stille, Kontemplation und Armut zurückzuziehen, sondern den Glauben mitten in der Welt zu leben, also im Beruf, in der Ehe, mit den Kindern, den Nachbarn, in gegenseitiger Hilfe. Egbert Rosenplänter hat mit historischem Material die Reformation als Befreiungsvorgang in kleinen Szenen anschaulich gemacht. Aus der Freiheit des Glaubens folgt die Freude am Handeln. So übersetzt das Stück Luthers theologische Grundsatzerklärung:Ein Christ ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem untertan.Ein Christ ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan."

Zu sehen am:
Freitag, 3. November, 19 Uhr, in Maacks' Gasthaus in Harmstorf
Sonnabend, 5. November, 18 Uhr, in der Mauritius-Kirche in Hittfeld

Der Eintritt ist jeweils frei.

 

 

 

 


21.11.2017 13:24

Gottesdienst für verwaiste Eltern am 10. Dezember in Buchholz

Weltweit zünden Menschen, die ein Kind verloren haben, am 2. Sonntag im Dezember Kerzen an und...


Kat: Allgemeines
21.11.2017 13:09

Zwei Konzerte in der Kulturkirche St. Johannis

Am 25. und 26. November wird es zwei außergewöhnliche Konzerte in der Kulturkirche St. Johannis...


Kat: Allgemeines
21.11.2017 12:56

Weihnachtsgeld und Kontopfändung: Hilfe der Sozialen Schuldnerberatung

Wenn Ihr Lohn oder Ihr Konto gepfändet werden und Sie Weihnachtsgeld erhalten, haben Sie sicher...


Kat: Allgemeines
18.11.2017 14:46

Freude in St. Johannis: Kulturkirche erhält Förderung in Höhe von 200.000 Euro

Große Freude in der Buchholzer St. Johanniskirche: Die Kulturkirche erhält in den nächsten vier...


Kat: Allgemeines
17.11.2017 15:26

Ein Raum nur für Jugendliche - der Bauwagen in Heidenau

"Ev. Jugend" steht bunt und unübersehbar auf dem Bauwagen. "Das ist jetzt unser...


Kat: Allgemeines
zum Archiv ->