Frederic Richter - der "neue" Vikar

Liebe Gemeinde,

mein Name ist Frederic Richter und seit dem 4. Oktober 2016 bin ich Ihr neuer Vikar. Vermutlich sind wir uns bisher noch nicht begegnet - das macht aber nichts. Denn wir haben mindestens bis zum Frühjahr 2019 Zeit, uns kennenzulernen. Für diese 2,5 Jahre werde ich bei Ihnen in der Kreuzkirchengemeinde Nenndorf sein, um all das zu lernen, was ich als zukünftiger Pastor können sollte. Na gut, mit vielem davon habe ich mich wohl schon beschäftigt. Immerhin bin ich in einem Pfarrhaus aufgewachsen und habe Theologie in Hamburg, Greifswald und Göttingen studiert. Aber nur, weil man den gleichen Beruf wie seine Eltern wählt und eine theoretische Ausbildung durchlaufen hat, heißt das nicht, dass man seine Arbeit auch gut machen wird. In den letzten Jahren konnte ich über viele Glaubensfragen in Ruhe nachdenken, aber das heißt noch nicht, dass aus mir auch mal ein gescheiter Pastor wird. Dafür brauche ich schon Ihre Hilfe. Egal, ob Sie eher aus der Ferne betrachten, was bei der Kirche so los ist, oder nah dabei sind: Ich freue mich über Ihre Rückmeldungen, was Sie irritiert oder was Ihnen gefallen hat, wenn Sie mich mal in Aktion erlebt haben. Schließlich bin ich noch jung – und noch besteht Hoffnung, das aus mir was wird.

Zusammen mit meiner Frau lebe ich seit Ende September in Eckel und uns gefällt sowohl die gute Anbindung nach Hamburg als auch der kurze Weg in Wald und Felder. Denn wir sind beide rund 80 km entfernt von hier in der Lüneburger Heide aufgewachsen und haben unsere erste gemeinsame Zeit in Hamburg verbracht. So ist zwar vieles neu in diesen Tagen, aber die weitere Umgebung und die schöne Landschaft sind doch vertraut.

In meiner Freizeit spiele ich Fußball und Basketball. Ich interessiere mich für Sport und Musik und genieße Spieleabende vor dem Kamin mit Familie oder Freunden.

Zum Auftakt meiner Vikariatszeit bin ich die nächsten 2,5 Monate an der Grundschule in Nenndorf, um zu lernen, was guten Religionsunterricht ausmacht. Im Anschluss steige ich dann in die Arbeit der Kirchengemeinde mit ein. Meine Einsegnung in den Vikariatsdienst wird im Sonntagsgottesdienst am 8. Januar 2017 stattfinden. Herzliche Einladung!

Ich freue mich auf das weitere Kennenlernen.

Freundlich grüßt,

Frederic Richter

______________________________________________________________________________

18.11.2017 14:46

Freude in St. Johannis: Kulturkirche erhält Förderung in Höhe von 200.000 Euro

Große Freude in der Buchholzer St. Johanniskirche: Die Kulturkirche erhält in den nächsten vier...


Kat: Allgemeines
17.11.2017 15:26

Ein Raum nur für Jugendliche - der Bauwagen in Heidenau

"Ev. Jugend" steht bunt und unübersehbar auf dem Bauwagen. "Das ist jetzt unser...


Kat: Allgemeines
17.11.2017 15:21

Dr. Helmut Teller ist neuer Chefarzt am Ev. Krankenhaus Ginsterhof

"Heute ist der Tag der Toleranz, der Tag der Philosophie und der Tag des Knopfes. Keine...


Kat: Allgemeines
17.11.2017 10:54

Andachten, Lesung und Gottesdienste am Buß- und Bettag

Am Buß- und Bettag, Mittwoch, 22. November, laden die Kirchengemeinden des Kirchenkreises...


Kat: Allgemeines
13.11.2017 09:09

Sanfte Songs mit Jazz und Soul: Stephanie Hundertmark in Handeloh

Die Sängerin und Songschreiberin Stephanie Hundertmark stellt zusammen mit Ihrer fünfköpfigen...


Kat: Allgemeines
zum Archiv ->