15.03.2017 11:34 Alter: 40 days
Kategorie: Allgemeines

"Judas": Theaterstück mit Helmut Lange in Buchholz


Der Schauspieler Hartmut Lange spielt am Sonntag, 26. März, das Theaterstück "Judas" der flämischen Autorin Lot Vekemans in der Buchholzer St. Paulus-Kirche. Beginn 18.00 Uhr. Bei diesem Monodrama handelt es sich um eine mobile Produktion von Hartmut Lange, das er bereits in mehr als 30 Kirchen gezeigt hat. Lange spielte am Staatstheater Stuttgart, in Tübingen, Konstanz, Magdeburg und Lübeck und arbeitet seit 2003 freischaffend für Bühne, Film und Fernsehen.

In dem Stück erscheint Judas, um seine Geschichte zu erzählen. Nicht um seinen Namen reinzuwaschen, denn der steht ohnehin unauslöschbar für Verrat. Ist es der Versuch eines Schuldbekenntnisses oder eher der Rechtfertigung? War er ein Werkzeug oder ein Opfer des Schicksals? Wie wäre die einfluss- und folgenreichste Geschichte des christlichen Abendlandes weitergegangen, wenn er Jesus nicht verraten und falsches Zeugnis abgelegt hätte?

Die flämische Autorin Lot Vekemans bietet in ihrem Monolog der Ikone des Verrats ein Plenum. Judas präsentiert sich auf dem Theater, lässt die Zuschauer teilhaben an seiner Geschichte. Der Text ist Augenzeugenbericht, Verteidigungsrede, Image-Kampagne und Eingeständnis. Vekemans lässt Judas über seine Wut, seine Enttäuschung und seine Sehnsüchte reden, ohne die Verantwortlichkeit seines Handelns zu leugnen.

St. Paulus-Kirche, Breite Str. 24 in 21244 Buchholz