Aktuelles

Willkommen Luisa Neuwald!

|   News aus dem Kirchenkreis

Luisa Neuwald ist neue Diakonin in der Nachbarschaft Seevetal für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

„Ich möchte Lebensbegleiter für Kinder und Jugendliche sein. Das ist mir wichtig. Sie können mit mir über alles reden. Und ich möchte ihnen christliche Werte vermitteln, die in unserer Gesellschaft immer mehr verloren gehen“, sagt Luisa Neuwald. Die Diakonin verstärkt seit Anfang Juni die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Nachbarschaft Seevetal, zu der die Kirchengemeinden Hittfeld, Maschen und Meckelfeld zählen. Am Sonntag, 17. Juni, wird Luisa Neuwald (28) in einem Gottesdienst um 14 Uhr von Pastorin Christina Schwabe in der Fleestedter Christuskirche begrüßt.

Luisa Neuwald ist in Hamburg geboren und in Garstedt aufgewachsen: „Ich habe schon als Jugendliche in der Kirchengemeinde St. Johannis in Salzhausen mitgearbeitet, Kinderbibeltage, Jugendgottesdienste und viele Aktionen mit Kindern und Jugendlichen organisiert. Da wusste ich, dass ich später im sozialen Bereich arbeiten möchte“, sagt Luisa Neuwald. Zunächst studierte sie Grundschullehramt. „Ich merkte, dass mein Beruf doch theologischer sein sollte, also studierte ich Theologie und Kulturwissenschaften in Osnabrück. Eine schöne Zeit, aus der viele Freundschaften immer noch andauern.“ Nach dem Studium arbeitete sie in der Ev. Kirchengemeinde Ronneburg bei Hanau als Gemeindereferentin, einer ähnlichen Tätigkeit wie der der Diakonin. „Das war eine schöne Erfahrung in Südhessen, aber ich freue mich jetzt wieder näher zu Familie und Freunden zu sein, der Norden ist doch meine Heimat.“

Im Kirchenkreis übernimmt sie verschiedene Aufgaben: „Neben meiner Arbeit in Seevetal werde ich noch in Moisburg und Bendestorf die Vertretung im Konfirmandenunterricht und in Elstorf mit Diakon Niklas Nadolny die Arbeit mit Kindern übernehmen“, sagt Luisa Neuwald. Berufsbegleitend muss sie zudem über zwei Jahre auch die Aufbauausbildung als Diakonin absolvieren. „Ich finde es spannend, in unterschiedlichen Gemeinden zu arbeiten, das Prinzip der Nachbarschaften ist mir noch neu. Ich möchte die Jugendarbeit in Schwung bringen, vielleicht neue Jugendgruppen gründen.“ Sie arbeitet gern mit Kindern und Jugendlichen: „Die Arbeit ist so vielschichtig, man organisiert Freizeiten, Kinderbibeltage, Jugendgottesdienste, hat ständig Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.“

In ihrer Freizeit ist sie gern in der Natur, am liebsten mit ihrem Verlobten und Hündin Sfera: „Ich bin eine absolute Tierfreundin. Sfera hatte zuvor kein gutes Leben, ich habe sie vor zwei Jahren zu mir aus Griechenland geholt.“ Nun gehen sie gemeinsam entlang der Elbe spazieren.

 

 

 

 

Zurück
Diakonin Luisa Neuwald
Diakonin Luisa Neuwald vor der Fleestedter Christuskirche. Foto: C.Wöhling